Montag, 6. August 2012

Rock'n Roll im Frühstadium: "Freitag, der 13."

"Freitag, der 13." heißt die Rockband, besetzt mit den Jungmusikern Peter Teitscheid (Schlagzeug), Noah Bauer (Gitarre), Nico Prockner (Bass) und Ben Braunwarth (Gesang). Auf dem Bild fehlt Louis Markert, der ebenfalls singt, aber beim Konzert nicht dabei sein konnte, weil er sich mit seinen Eltern im Sommerurlaub befand, Foto: Ruth Weitz

Rock'n Roll im Frühstadium gibt's tatsächlich. Ich habe es am Sonntag leibhaftig erlebt. Beim Musikfest des Musikvereins Wörth (am Main) trat eine Rock'n Roll Band mit dem Namen "Freitag, der 13." auf. Das Besondere daran: Die Musiker sind allesamt erst neun Jahre alt. Die Idee dazu hatte der Drummer, der wie der legendäre John Bonham von Led Zeppelin das Schlagzeug bedient. Die musikalischen Buben feierten am Sonntag eine Premiere und stellten ihre zwei selbst komponierten Songs auf der Schlosswiese vor. Es spielten Peter Teitscheid (Schlagzeug), Noah Bauer (Gitarre), Nico Prockner (Bass) und Ben Braunwarth (Gesang). Leider fehlte Louis Markert (Gesang),der mit seinen Eltern bereits in den Sommerurlaub entschwirrt war.Fürs Main-Echo habe ich einen Artikel geschrieben, der allerdings erst am Mittwoch veröffentlicht wird und zwar als Aufmacher. Die Jungs werden sich freuen!