Montag, 7. Januar 2013

Die Bettina mag den Christian nicht mehr: Trennung des Ehepaars Wulff

Bettina und Christian Wulff, einst glamouröses Bundespräsidentenehepaar, haben sich getrennt. Foto: wikipedia/Franz Richter.

Ei, ei, ei, die Bettina hat dem Christian den Stuhl vor die Tür gestellt. Oder war es ganz anders? Das Buch der Gattin des ehemaligen und aus unrühmlichen Gründen zurückgetretenen Bundespräsidenten habe ich zwar nicht gelesen, aber angeblich soll die Ehe schon während der Zeit gelitten haben, als der dröge Christian mit der glamourösen Bettina noch im Schloss Bellevue hockte, das den deutschen Bundespräsidenten als Domizil dient. Die Marketing-Frau Bettina Wulff hat dem Christian ein völlig neues Image aufstülpen wollen: modern - trotz christdemokratischer Prägung fähig zu einer zweiten Ehe - medienorientiert, sein Privatleben öffentlich zur Schau stellend. Was führte sie dabei im Schilde? Ihre Fähigkeiten als Marketing-Expertin auf den Scheffel zu stellen und sich selbst zu pushen?  Wenn es so wäre, ist es ihr kläglich misslungen.

Als Christian Wulff zurücktrat (treten musste?) habe ich in diesem meinem BLOG meine Gedanken unter dem Titel Christian Wulff und Gier zusammengefasst. Nach einem zeitlichen und geistigen Abstand stelle ich mir die Frage, wer denn nun gieriger war. Der Christian oder seine mittlerweile verflossene Bettina?

Die Frankfurter Rundschau, ein Vorzeigeobjekt des Qualitätsjournalismus und (deswegen?) in Insolvenz geraten, aber das, was ich als "hervorragendes Blatt" bezeichnen würde, hat einen klasse Artikel veröffentlicht, der den Punkt trifft: Die Wulffs trennen sich.