Mittwoch, 17. Juli 2013

Sommer-Impressionen von Obernburg

Heute Vormittag war ich in Obernburg unterwegs, um einige Foto-Aufnahmen für eine Collage zu machen. Das Licht war leider nicht so gut, um den optimalen Kontrast zu erreichen. Dennoch sind mir einige ganz schöne Sommer-Impressionen von Obernburg gelungen. Heute habe ich Heinrich Schäfers interviewt, den Vorsitzenden der Kolpingsfamilie, aktiver Sänger und seit vielen Jahren im Vorstand des Gesangvereins tätig. Morgen Früh habe ich einen Termin mit Altbürgermeister Wendelin Imhof, am Mittag mit Hans Meserle, lebendes Fossil der Johannes-Obernburger-Mittelschule. Ich befrage sie zum Thema 700 Jahre Stadtrechte in Obernburg. Lasst Euch mal überraschen. Das Ganze soll dann vor dem Festakt im gemeinen Echo veröffentlicht werden. Bitte ans Urheberrecht denken! Selbst wenn Sie die Fotos für private Zwecke verwenden, ist das nicht okay, schon gar nicht, wenn sie für eine Veröffentlichung verwendet werden. Wer das Urheberrecht verletzt, muss mit einer Abmahnung rechnen, die empfindliche Geldstrafen nach sich zieht.

Blick von der Fußgängerbrücke auf Obernburg und die Mainanlage.
Vor dem oberen Tor in Obernburg
Obernburgs Altstadt mit Zoom vom Franzosenweg aus mit dem runden Turm und dem Glockenturm der Kirche. Im Hintergrund ist Elsenfeld zu sehen mit der alten Dorfkirche als markantes Gebäude. 

Das Wahrzeichen Obernburgs, der Almosenturm, vom Rosengarten aus fotografiert.

Das Rathaus mit Brunnen
Die Jupitersäule am Rosengarten
Die Kochsmühle mit Rosengarten.
Die Gänseliesel am Gänsrain, die verlängerte Mainstraße.

Der Ebbelwoibub am Ebbelwoigässje.


Die katholische Stadtpfarrkirche St. Peter und Paul