Donnerstag, 18. August 2016

Sommerzeit - Saure-Gurken-Zeit

«Saure-Gurken-Zeit» wird die nachrichtenarme Zeit im Sommer genannt, wo die Aufträge für freie Journalisten und Journalistinnen so dünn und durchsichtig sind, wie die Kleidung bei sommerlichen Temperaturen.

Bricht der Sommer herein, beginnen die großen Ferien, dann ist für uns freie Schreiber- und Schreiberinnen die Auftragslage so dünn und durchsichtig wie die Kleidung, die während der sommerlichen Temperaturen getragen wird. Wir nennen das die Saure-Gurken-Zeit. Keine Ahnung, woher der Ausdruck kommt! Möglicherweise sind jetzt die Gurken reif und können sauer eingelegt werden. Zucchini gibt es jedenfalls schon. Unsere nette Nachbarin hat mir vor einigen Tagen welche geschenkt. Ich habe sie zu leckerer Zucchinicremesuppe verarbeitet. Meine zuweilen bessere Hälfte mag keine Cremesuppen. Zucchini mag er schon gar nicht. »Die schmecken nach nix und sehen abartig aus«, sagt er. 's Kind und ich mögen Zucchini. Als mediterranes Gemüse zubereitet, mit den entsprechenden Gewürzen verfeinert, schmeckt das richtig gut. Ich sage dann: »Was der Odenwälder Bauer nicht kennt...!« Aber zurück zu den sauren Gurken und der nachrichtenarmen Zeit. So ganz nachrichtenarm ist die Zeit gar nicht, denn ich hatte diese Woche immerhin schon zwei Termine. Außerdem habe ich wirklich genug zu tun mit der Produktion meines Krimis »Saure Äpfel«, womit ich wieder die Kurve zu den sauren Gurken gekriegt habe. Anfang September soll das Werk auf den Markt geworfen werden. Jetzt werkeln wir am Layout. Wow, ist das spannend!

Herr Lui, Zirkuspädagoge, professioneller Clown und Feuerfakir, ist Gründungsmitglieder und künstlerische Leiter des Circus Blamage und sorgt auch bei den Vorstellungen für viel Amüsement.
Ein Termin, den ich diese Woche hatte, war eine Reportage über die Sommercamps des Kinder- und Jugendcircus' Blamage. Am Samstag war ich bei der Vorstellung nach dem zweiten Sommercamp. Am Dienstag habe ich dann Interviews mit den Teilnehmern des dritten Feriencamps gemacht. Sie werden dann am Samstag ihr Programm zeigen. Morgen steht es im Blatt und ist heute bereits online zu lesen.